Nebenwirkungen durch QI Laden

  • Hallo zusammen,

    ich wollte mal in die Runde Fragen ob sich bei jemand von euch irgendwelche körperlichen Nebenwirkungen im Zusammenhang mit kabellosem Laden gezeigt haben.


    Hintergrund ist folgender:

    Ich habe seit Ende 2017 ein Ziehen im rechten Hinterkopf was sich mal mehr oder weniger bemerkbar macht. Angefangen hat es damit das ich Nachts regelrecht aus dem Schlaf gerissen wurde aber nicht wirklich wusste warum. Irgendwann stellte sich das ziehen auch tagsüber ein. Anfangs war es nicht nur nervend sondern auch teilweise recht schmerzhaft (wie ein Blitz der einen in den Kopf schießt). Wie schon gesagt war es dann aber nach kurzer Zeit nicht mehr so schlimm, sondern nur noch nervend. Es fühlte sich nur noch wie ein leichtes Ziehen an was ungefähr 1-1,5 Sekunden anhielt. Teilweise trat es mehrfach pro Minute auf konnte sich aber auch nur 1 - 2 mal pro Stunde zeigen.


    Jedenfalls war es bis gestern so denn heute ist es komplett verschwunden. Das einzige was heute früh anders war ist das mein iPhone X nur eine Ladung von 55% aufwies. Es hat also über Nacht nicht richtig bzw. gar nicht geladen.

    Darum kam mir nun der Gedanke das dieses „Ziehen“ ungefähr mit dem Eintreffen des iPhone X angefangen hat was ich seit dem ich es habe nachts auf der Belkin - Ladestation kabellos lade.


    Eigentlich sollte die Ladestation auch weit genug entfernt sein. Vielleicht ist es auch einfach zu früh dort einen Zusammenhang herzustellen.

    Darum die Frage Kann hier irgendwer noch über eventuell auftretende Nebenwirkungen im Zusammenhang mit QI Laden feststellen.


    Gruß


    Christian

  • Also bei mir hatte ich so ähnliche Symptome. Dies lag an der QI Ladestation. Beim Laden hat die ein kaum wahrnehmbares Pfeifen von sich gegeben. Das habe ich wohl in der Nacht aber dann doch gehört. Die Station ist dann rausgeflogen und durch eine andere ersetzt worden. (Ist jetzt eine Lampe mit eingebauter QI Ladeeinheit und zusätzlich USB Port)


    Seitdem habe ich keine Probleme mehr. Wenn sowas nochmal auftauchen würde, würde ich nachts über den USB Port laden lassen. War aber bisher nicht notwendig.

  • Also eine Geräuschentwicklung kann ich definitiv ausschließen. Die Belkin gibt absolut keinen Ton von sich. Habe sie jetzt aber abgebaut und lade wieder via Lightning mit dem originalen 5W Netzadapter. Habe diese Nacht wieder hervorragend geschlafen und bin immer noch "Schmerzfrei". Kann jedem nur empfehlen der irgendwelche Probleme beim Schlafen oder sonnst wie hat und sein iPhone Kabellos lädt das einfach mal auszuprobieren.


    Was ich jetzt mit der Belkin- und der Samsung-Ladestation mache weiß ich noch nicht .... Eigentlich würde ich es sehr gerne nutzen aber definitiv nicht auf Kosten meiner Gesundheit. Klingt jetzt vielleicht etwas übertrieben aber lieber viel Komfortverzicht beim Laden als die kleinste Gesundheitliche Einschränkung.